Berichte aus dem Kreisverband Aurich-Norden mit 2 Kameradschaften

  • KK Ihlow
  • KK Leezdorf

Die Kyffhäuser-Kameradschaft Leezdorf e.V. schreibt Geschichte

Wie bereits mehrfach berichtet, steht es jetzt endgültig fest: die 1929 gegründete Kyffhäuser-Kameradschaft Leezdorf e.V. wird zum 30.06.2022 aufgelöst.
Am 25.03.2022 fand eine erneute außerordentliche Mitgliederversammlung statt in der Hoffnung, die Kameradschaft durch Neuwahlen doch noch retten zu können. Doch leider konnte auch bei dieser Versammlung kein neuer geschäftsführender Vorstand gewählt werden.
Somit gab es leider keine andere Wahl, als über die Auflösung abzustimmen. Bei 15 anwesenden Mitgliedern stimmten 14 für die Auflösung, ein Mitglied war dagegen.
Der jetzige kommissarische Vorstand, bestehend aus Joachim und Renate Geißler, Anja Gerken sowie Georg Ostwold, hat nun die Aufgabe, die Auflösung durchzuführen. Zwischenzeitlich wurde bereits Kontakt mit einem Rechtsanwalt aufgenommen, der alles weitere in die Wege leiten wird.
Das noch vorhandene Guthaben der Kameradschaft soll an verschiedene gemeinnützige Institutionen gespendet werden.
Alle Mitglieder, die allerdings weiterhin den Kyffhäusern angehören wollen, haben die Möglichkeit, sich zum Kyffhäuser-Landesverband Bremen-Weser-Ems umzumelden. Dort gibt es einen Pool, wo Mitglieder aufgenommen werden, die keiner Kameradschaft oder einem Kreisverband angehören.

v.l.: Georg Ostwold, Joachim Geißler, Manfred Müller, Anja Gerken, Renate Geißler




Der Kyffhäuser-Kreisverband Aurich-Norden wird aufgelöst


 

Neulich fand die letzte Jahreshauptversammlung des Kyffhäuser-Kreisverbandes Aurich-Norden im Landgasthof „Alte Post“ in Middels statt. Es waren Delegierte von den noch bestehenden Kamerad-schaften Ihlow und Leezdorf anwesend. Die Kameradschaft Middels hatte sich bereits zum 31.12.2021 aufgelöst.
Während der Versammlung wurde einstimmig beschlossen, dass der Kreisverband zum 31.03.2022 aufgelöst wird. Den Kyffhäusern fehlt der Nachwuchs und dann kommt auch noch die anhaltende Corona-Pandemie hinzu, die die Nachwuchsgewinnung nicht einfacher macht, so dass den Kyffhäusern letztendlich keine andere Wahl bleibt, als sich aufzulösen.
Die Kameradschaft Ihlow löst sich ebenfalls zum 31.03.2022 auf. Die Kameradschaft Leezdorf wird sich zum 30.06.2022 auflösen.
Mitglieder, die weiterhin dem Kyffhäuserbund angehören wollen, können ihre Mitgliedschaft direkt beim Landesverband Bremen-Weser-Ems weiterführen oder setzen sich mit einem anderen Kreis-verband in Verbindung. Der nächste Kyffhäuser-Kreisverband ist im Landkreis Leer.
In seinem Bericht bedauerte der erste Vorsitzende Manfred Müller sehr, dass er die Aufgabe hat, die Kameradschaften aufzulösen.
Rückblickend haben alle Kameradschaften viele schöne Feste zusammen gefeiert und sportliche Veranstaltungen durchgeführt. Es wurden immer viele Erfolge auf Kreis-, Landes- und Bundesebene erzielt.
Weiter bedankte Manfred Müller sich beim gesamten Vorstand. Einen besonderen Dank galt der Kameradin Hermine Eilts für 38 Jahre hervorragende Kassenführung sowie der Kameradin Heike Ihben für 15 Jahre Protokollführung und als rechte Hand des ersten Vorsitzenden. Beiden wurde ein Blumenstrauß überreicht. Auch dem Kameraden Frerich de Vries dankte Manfred Müller für die geleistete Arbeit als zweiter Vorsitzender.
Aus der Kreiskasse werden jeweils 400,00 € an die Jugendfeuer-wehren Middels, Ihlow-Simonswolde sowie Leezdorf gespendet. Weitere 400,00 € bekommt der Verein „Ärzte ohne Grenzen e.V.“.
Als „letzte“ Amtshandlung wurde der Leezdorfer Kamerad Ludwig Schmidt mit dem Verdienstkreuz 2. Klasse ausgezeichnet.
Im Anschluss an die Versammlung gab es noch ein gemeinsames „Abschluss-Essen“, wo die zurückliegenden Jahre noch einmal in Erinnerung gerufen wurden.


 


Den Kyffhäusern im Kreis Aurich-Norden stehen keine rosigen Zeiten bevor

Neulich fand die „Herbst“-Versammlung des Kyffhäuser-Kreisverbandes Aurich-Norden in Leezdorf statt. Seit März 2020 konnten coronabedingt keine Versammlungen und Aktivitäten stattfinden.

Der erste Vorsitzende Manfred Müller bedankte sich bei den aktiven Vorstandsmitgliedern und Delegierten für ihre Treue zu den „Kyffhäusern“, obwohl die Corona-Pandemie einiges durcheinander-gebracht hat.

Die Kassenverwalterin Hermine Eilts teilte mit, dass der Kreisverband zur Zeit aus 118 erwachsene und 12 jugendliche Mitglieder besteht.

Das geplante Adventsschießen am 28.11.2021 konnte leider aufgrund von Terminüberschneidungen und zuletzt coronabedingt wiederum nicht stattfinden.

Es kam der Vorschlag, das Schießen im Frühjahr nachzuholen.

Manfred Müller berichtete darüber, dass die Kameradschaft Middels zum 31.12.2021 aufgelöst wird.

Die Kameradschaft Leezdorf hat ebenfalls einen Antrag auf Auflösung gestellt.

Wie es mit der Kameradschaft Ihlow weitergeht, muss noch abgewartet werden.

Im Zuge dessen wird sich dann auch evtl. der Kreisverband Aurich-Norden auflösen, da der gesamte Vorstand bei den nächsten Wahlen im März 2022 nicht mehr zur Verfügung steht.

Manfred Müller bedauerte die traurige Entwicklung.

Seit über 125 Jahre gibt es die Kyffhäuser und jetzt steht alles vor dem AUS. Die Corona-Pandemie hat noch den letzten Rest dazugegeben.



Steht die Kyffhäuser-Kameradschaft Leezdorf vor dem AUS?

 


 

2019

 

 

 

 

- 10 Jahre Therese Ostwold



 

 

 

 

Der erste Vorsitzende Joachim Geißler steht aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Auch stehen die zweite Vorsitzende Anja Gerken, die Kassenwartin Renate Geißler sowie der Schießwart Jens Gerken nicht weiter zur Verfügung.

 

Wenn dieses nicht der Fall sein sollte, muss über eine Auflösung der seit 1929 bestehenden Kameradschaft nachgedacht werden.
Am 24.09.2021 konnte die Kyffhäuser-Kameradschaft Leezdorf ihre Jahreshauptversammlung unter „coronabedingten“ Be-stimmungen durchführen.
Der erste Vorsitzende Joachim Geißler gab seinen Jahresbericht 2019 bekannt. Der Jahresbericht 2020 dagegen war kurz und knapp. Geißler bedauerte es sehr, dass 2020 pandemiebedingt weder der Schießsport noch andere Aktivitäten durchgeführt werden konnten.
Der Schießwart Jens Gerken konnte Urkunden vom Landesver-gleichsschießen 2019 verteilen.
So holte sich die Herren-Mannschaft mit Jens Gerken, Holger Ostwold und Joachim Geißler in der Disziplin „Luftgewehr Auflage“ den ersten Platz mit 717 von 900 möglichen Ringen.
Die Damen-Mannschaft mit Anja Ostwold, Heike Ihben und Dr. Ursula Roberts holten sich gleich zweimal den ersten Platz.
In der Disziplin „Luftgewehr Auflage“ erreichten sie 891 von 900 möglichen Ringen. In der Disziplin „Kleinkaliber Auflage“ wurden 740 von 900 möglichen Ringen erzielt.
In der Disziplin „Luftgewehr Auflage Einzel“ konnte Goswin Boehr sich über die Landessiegernadel in Silber freuen. Er erzielte 268 von möglichen 300 Ringen.
Heike Ihben erhielt die Landessiegernadel in Silber für die Waffenart „Kleinkaliber Auflage“. Sie erzielte 257 von 300 Ringen.
Über die Landessiegernadel in Gold für die Waffenart „Luftgewehr Auflage“ konnte sich Marianne Münchhalfen-Boehr freuen. Sie erzielte 275 von 300 Ringen.
Für die Waffenart „Kleinkaliber Auflage“ erzielte Goswin Boehr 191 von 300 Ringen und erhielt die goldene Landessieger-nadel.
Weiter berichtete Jens Gerken darüber, dass mit dem Schützenverein Wirdum eine Ausweichmöglichkeit gefunden wurde, wo die Schießabende seit Ende 2019 stattfinden. Vorher fanden die Schießabende beim Schützenverein Ostermoordorf statt. Diese hatten sich aber Ende 2019 aufgelöst.
Gerken bedauere es sehr, dass das Schießen in Wirdum kaum angenommen wird.
Im Anschluss an die Berichte konnte die zweite Vorsitzende Anja Gerken folgende Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren:
- 30 Jahre Georg Ostwold
- 40 Jahre Bernhard Tjaden
- 60 Jahre Rudi Häßner
2020
- 10 Jahre Marianne Münchhalfen-Boehr
- 10 Jahre Georg de Buhr
- 10 Jahre Anja Gerken
- 50 Jahre Georg Busemann
Auch sollten Neuwahlen stattfinden, hierzu kam es allerdings nicht.
Nach langer Diskussion konnte leider kein neuer Vorsitzender gefunden werden, so dass die Versammlung letztendlich abgebrochen werden musste.
Am 29.10.2021 findet erneut eine Versammlung statt in der Hoffnung, dass sich ein neuer Vorstand findet.