Liebe Kameradinnen und Kameraden, wir möchten Sie heute davon in Kenntnis setzen,dass unsere Geschäftsstelle in den Monaten

                                                    Juni, Juli und August

Nur Dienstags in der Zeit von       9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
                                                                         &   
                                                    15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
erreichbar ist.

Ab September sind wir auch wieder am Mittwoch – Nachmittag erreichbar.

__________________________________________________________________________

                     LVV des Kyffh. Landesverband Bremen-Weser / Ems

Die Landesvertreterversammlung des Kyffhäuser-Landesverbandes Bremen-Weser-Ems fand am Sonntag, 12. April, im Gasthaus „Zum Alten Krug“ in Oyten statt.

Landesverbandsvorsitzender Peter Dühnfahr begrüßte neben den Delegierten und Kreisvorsitzenden auch den Präsidenten des Kyffhäuserbundes, Heinz Ganz, seinen Stellvertreter Christoph Schwinge, den Bürgermeister der Gemeinde Oyten, Manfred Cordes, den Vorsitzenden des Kreisverbandes Achim, Günter Knuppe, Vertreter des Oldenburger Kameradenbundes mit ihrem Präsidenten Günter Meier als Vertreter des Verbandes der Reservisten Oberstleutnant a.D. Wilhelm Forster.

Der Landesverbandsvorsitzende eröffnete die Sitzung und begrüßte die Gäste und Ehrengäste. Nach der Ehrung der verstorbenen Kameradinnen und Kameraden sprachen einige Ehrengäste kurze und weniger kurze Grußworte.

Anschließend wurde ein Versammlungsleiter (Peter Dühnfahr) gewählt und festgestellt, dass 57 Stimmberechtigte anwesend waren und die Versammlung somit beschlussfähig war.

Die Vorstandsmitglieder hatten ihre Tätigkeitsberichte schriftlich verfasst, um Aussprache gebeten, aber eine Aussprache wurde nicht gewünscht. Die Kassenprüfer Jürgen Grother, sowie Heinrich Struss, bestätigten eine ordnungsgemäß geführte Kasse, dem gesamten Landesvorstand wurde Entlastung erteilt.

Geehrt wurden Peter Dühnfahr und Fritz Tjarks mit dem Kyffh. Verdienstkreuz am schwarz-weißem Bande, Frank Grunwald mit dem Kyffh. Verdienstkreuz 2 Klasse, sowie Manfred  Müller mit dem Kyffh. Orden.

Vor der Wahl des neuen Landesverbands-Vorstandes wurde Bundesvorsitzender Heinz Ganz zum Wahlleiter gewählt.

Die meisten Wahlen erfolgten einstimmig. Der für 4 Jahre gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Landesverbandsvorsitzender Bernd Meyer; 1. Stellvertreter Karl Köster; 2. Stellvertreter Paul Denkena; 1. Schatzmeister Arno Broers; 2. Schatzmeister Herbert Niemeyer; 1. Schießwart Frank Grunwald; 2. Schießwart H. Schumann; 1. Frauenreferentin und Soziales Marianne Herrendörfer; 2. Frauenreferentin Ursula Möhlenbrock; 1. Jugendwart Björn Netzmann; 2. Jugendwart Jörg Reuter; Pressereferent sowie Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Ulbricht; Internetbeauftragter sowie Öffentlichkeitsarbeit Thomas Pint; Referent für Reservistenarbeit Hermann Wendeling.

In den Orden-Ausschuss wurden Hero Eilts und Manfred Köster gewählt. In den Schiedsausschuss wurden Jürgen Grother, Manfred Müller und Dieter Pint gewählt.

Als neue Kassenprüfer sind Rita Schemel und Engelbert Reuter, sowie in Reserve H-Wilhelm Bruns einberufen worden.

Der vorgelegte Haushaltsplan wurde genehmigt.

Einstimmig Genehmigt wurde auch die Satzungsänderung, so dass die Frauenreferentin künftig auch das Amt des Sozialreferenten übernimmt.

Folgende Termine wurden für 2014 festgelegt:

10. Mai: Frauentagung in Holterfehn;

1. Juni: Landessschießen in Middels;

13. Juli: Landesschießen in Oyten;

11. bis 15. August: Landesverbands Jugendzeltlager zum Kyffhäuser-Denkmal

14. September: Bundesschießen in Oyten

Bei den Anträgen wurde auf Vorschlag des neuen LV Vorsitzenden Bernd Meyer, Peter Dühnfahr einstimmig zum neuen Ehrenvorsitzenden ernannt, sowie mit einem Präsent besonderer Art noch einmal für seine Verdienste für den Landesverband gewürdigt. Auch dem zweiten Antrag auf Bezuschussung von 3 Euro für die Frauenreferentin zur Landesfrauentagung wurde zugestimmt, und dem Vorschlag vom Kreisverband Wesermünde, diesen auf 5 Euro zu erhöhen von allen Delegierten mitgetragen.Die Landesverbandsversammlung im Jahr 2016 wird vom Kreisverband Leer ausgerichtet.



Dank an Rita Schemel


Der  gesamte neue Vorstand des Landesverbandes


Neuer LV Vorsitzender B. Meyer (mitte) Peter Dühnfahr (links) und KB Präsident Heinz Ganz (rechts)

Text und Fotos: Wolfgang Ulbricht (Landespressereferent)

__________________________________________________________________________

Bei einer kleinen Feier, wurde der aus dem Landesverbands Vorstand ausscheidenden Kameradin Rita Schemel, für 25 Jahre als LV Schatzmeisterin der Kyffhäuser Orden in Gold überreicht. Den Kyffhäuser Orden in Bronze erhielt unsere Schreibkraft Margret Läderach für über 25 Jahre in der LV Geschäftsstelle tätig, überreicht. Die Feierstunde fand aus diesem Anlass in privater und vertrauter Umgebung statt.


Bildunterschrift: von links nach rechts.

LV Vorsitzender Peter Dühnfahr, Margret Läderach, Rita Schemel und der 1. Stellvertretende Landesvorsitzende Bernd Meyer. 

__________________________________________________________________________

Der erfolgreichste Schütze im Kyffhäuser-Landesverband wohnt in Syke-Henstedt und heißt Kurt Siedenburg.

Ihm gelang beim Landesverbandsschießen in Oyten ein äußerst seltener Erfolg: Er wurde zum zweiten Mal in Folge Landesverbandskönig und verteidigte den 2010 zum ersten Mal errungenen Titel erfolgreich.

Schon im vergangenen Jahr ließ er mehr als 100 Konkurrenten hinter sich. Damals siegte er mit einem Teilerwert von 23. In diesem Jahr war das Weiße im Zentrum der Scheibe zwar auch kaum noch zu erkennen, aber der Teilerwert lag „nur noch“ bei 43. Ob dieser sehr gute Treffer reichen würde, um den Titel gegen 124 Mitbewerber zu verteidigen? – Es reichte. Landesschießwart Frank Grunwald und Landesverbandsvorsitzender Peter Dühnfahr hängten ihm die Königskette wieder um, die er kurz vor der Proklamation abgelegt hatte.

Damit hatte Kurt Siedenburg einen weiteren schießsportlichen Erfolg errungen, nachdem er 1975 und 1987 bereits König der Kyffhäuser-Kameradschaft Henstedt und 2004 König des Kyffhäuser-Kreisverbandes Syke-Hoya war. Außerdem war Kurt Siedenburg zweimal König im Schützenverein Henstedt und errang 2004 die Kreiskönigswürde des Schützenkreises Syke.

Mit dem Königstitel qualifizierte sich Kurt Siedenburg für das Bundesschießen, das auch wieder in Oyten veranstaltet wird. „Der Schießstand in Oyten ist schön hell, der liegt mir“, erklärte „König Kurt“, der bei diesem Bundesschießen von seinen Clubkameraden Bernd Brümmer und Sabine Weber begleitet wird, die sich mit ihren Schießergebnissen ebenfalls für diesen Wettbewerb qualifizierten.


Foto: „Hast du etwa vergessen, die Königskette wieder abzugeben?“ fragte Adda Siedenburg ihren Kurt, als er von der Proklamation des Kyffhäuser-Landeskönigs die Kette wieder mitbrachte, die er schon 2010 errungen hatte.